9 Loch Turnier Preis der Golf Arosa AG

14.06.2018

us/ Das Golfwochenende wurde am Freitagabend mit einem 9 Loch Turnier eröffnet. Die 16 Teilnehmer spielten in 2er Flights 9 Loch und im Anschluss gab es einen feinen z‘Nacht im Restaurant Golfhuus. Am Samstag spielten 37 Golferinnen und Golfer das Stableford Turnier der Golf Arosa AG.

Den 1. Rang Brutto gewann Beat Gody Lanz mit 32 Punkten vor Peter Klabermatten mit 23 Punkten. Netto gewann Ursi Eugster mit 36 Punkten punktgleich vor René Gauch und auf dem 3. Rang war Gabi Fringer mit 33 Punkten. Bei den Junioren siegte Flavio Hoffmann mit 31 Punkten vor Livio Fringer mit 23. Der Nearest to the Pin bei den Damen ging mit 4.21 m an Elisabet Gauch und bei den Herren mit 2.62 m an Stephan Schenk.

Die beiden Generalversammlungen fanden auch dieses Jahr wieder zusammen statt. Bei der Golf Arosa AG gab es Verabschiedungen von Vorstandsmitgliedern und Neuwahlen. Silvio Catrina – Präsident der Golf Arosa AG – legt sein Amt nach 19 Jahren nieder. Herzlichen Dank für die langjährige gute Zusammenarbeit. Sein Amt als Präsident übernimmt neu Andreas Bürge. Danke auch an Patric Iten für seine Arbeit! Die neuen Vorstände der AG – Andrea Flüeler und Stephan Beez wurden herzlich willkommen geheissen.

Im Anschluss an die GV’s gab es einen Apéro und bei der Preisverteilung für das Turnier durften glücklichen Gewinner schöne Preise aus den Händen des abtretenden Präsidenten der Golf Arosa AG, Silvio Catrina entgegen nehmen.
Auszug aus der Rangliste:

Brutto: 1. Beat Gody Lanz, 32, 2. Peter Kalbermatten, 23, 3. Beat Zogg, 22, 4. Andreas Stocker, 20, * Silvio Catrina, 20.
Netto: 1. Eugster Ursi, 36, * Gauch René, 36, 3 Gabi Fringer, 33, 4. Yolanda Flüeler, 32, 5. Patric Iten, 31.

Nearest to the Pin Loch 5: Elisabet Gauch 4.21m
Nearest to the Pin Loch 7: Stephan Schenk 2.62m

Die glücklichen Gewinner mit dem scheidenden Präsidenten der Arosa Golf AG Silvio Catrina (links)

Abtredender, bleibender und neuer Golf Arosa AG Vorstand. Silvio Cartina, Patric Iten, Andreas Bürge (neu Präsident), Yvonne Egli, Pius A. Achermann, Andrea Flüeler, Stephan Beez (von links)